Weitere Weihnachtsmärkte im Ahrtal

Der Ahrweiler Weihnachtsmarkt ist der größte Weihnachtsmarkt im Ahrtal. Es gibt aber weitere sehr schöne Weihnachtsmärkte im Ahrtal, die Sie auch besuchen sollten. Übernachten Sie doch einfach

im Ahrtal und besuchen Sie an einem Wochenende gleich drei Weihnachtsmärkte. Sie werden

Ihre Heimreise mit einer neuen Erfahrung antreten und sicher wiederkommen.

Frohe Weihnachten wünscht Ihnen der Ahrweiler Weihnachtsmarkt...

Uferlichter - Der stilvolle Weihnachtsmarkt in Bad Neuenahr

Uferlichter - Der Weihnachtsmarkt in Bad Neuenahr

Erleben Sie im "Kurpark-Wald" von Bad Neuenahr direkt am Ufer der Ahr ein Lichtermeer, dass die weihnachtliche Stimmung unterstreicht. Verkaufsstände präsentieren sich und für das leibliche Wohl bei Weihnachtsmusik ist auch gesorgt. Eine sehr sehenswerte Veranstaltung, die Sie am 2., 3. und 4. Adventwochenende und vom 27. bis 29. Dezember 2016 besuchen sollten. www.uferlichter.de

Lucia Markt in Rech

Der Lucia-Markt in Rech ist auch was ganz besonderes. Der Ort wird durch seine prägende Brücke über die Ahr geöffnet. Rech ist nicht groß und die enge Kulisse macht den Weihnachtsmarkt direkt heimelig. Der Weihnachtsmarkt in Rech findet nur an einem Wochenende im Dezember statt, sodass der Besucheransturm sehr groß ist. Der nächste Termin ist am 02. bis 04.12.2016. Das Besondere bei diesem "Event" sind die kleinen liebevoll geschmückten Innenhöfe. So finden Sie z.B. auch eine uralte kleine Brennerei, wo Sie selbstgebrannte Spirituosen genießen und kaufen können.   Glühwein,  weihnachtliche Blasmusik, Leckereien und  offene  Feuerstellen, einfach schön!                                                 www.lucia-markt.de

Wein-Nachts-Markt im Weingut Kloster Marienthal

Der „WEIN-NACHTS-MARKT“ findet an zwei aufeinander folgenden Wochenenden statt. Eingebunden in die wunderschöne Kulisse des ehemaligen Augustinerinnenklosters wird auch für das leibliche Wohl der Gäste bestens gesorgt sein. Verwöhnwn Sie sich mit Nudeln, Schokoladen, Waffeln am Stil oder eine Portion Sauerbratengulasch mit Klößen. Die Grillecke hinter der Kirchenruine erwartet die Besucher so manche weitere leckere Verführung. Handwerkliche Kunst wird vor den Augen der Besucher gefertigt. Ob Töpfer, Drechsler, Schmiede, handbemalter Christbaumschmuck oder Adventsgestecke, alles ist nur einmal vertreten. Der „Primus Anno Domini“, also der erste Wein des neuen Jahrgangs, hilft beim Aufwärmen nach einem Rundgang durch den festlich illuminierten Klostergarten mit einem riesigen Christbaum in seiner Mitte. Viele Feuerkörbe sorgen im ganzen Gelände für ein stimmungsvolles Ambiente. www.wein-nachts-markt-marienthal.de